Vorträge

2018

 

Februar/ 2018: Vortrag "Radikal digital – Herausforderungen und Wege für das historisch-politische Lernen" auf der Tagung "Fake und Filter – Historisch-politisches Lernen in Zeiten der Digitalisierung" der Universität Kiel/ Didaktik der Geschichte in Kooperation mit dem Institut für Qualitätssicherung an Schulen Schleswig-Holstein und dem Landesbeauftragten für Politische Bildung Schlesiw-Holstein Programm

 

März/ 2018: Vortrag "Differenzierung in Geschichtsschulbüchern. Wege und Herausforderungen für einen inklusiven Geschichtsunterricht" auf der Tagung "vergangenheit - vielfältig - vergägenwärtigen - Geschichte und Historisches lernen inklusive" der Universität Hildesheim/ Arbeitsbereich Inklusion und Bildung (gemeinsam mit Ch. Bramann) Programm

 

Mai/ 2018: Vortrag "Populismus begegenen - Warum man Konzepte des historischen und politischen Lernens ernst nehmen sollte" auf der Tagung "Wahres Volk vs. korrupte Elite? Herausforderung Populismus - multidisziplinäre Zugänge für die politische Bildung" des Bundeszentrums für Gesellschaftliches Lernen/ Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig

 

Juni/2018: Organisation und Vortrag "Empirische Forschung zur Nutzung des Geschichtsschuolbuches" auf der Tagung "Das Geschichtsschulbuch: Lernen . Lehren . Forschen" am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg (im Rahmen des CAOHT-Projektes)

2017

 

Jänner/ 2017: Vortrag "Historische Narrationen als Grundlage von geschichtsdidaktischer Diagnostik bei Lehramtstudierenden" an der School of Education der Universität Salzburg

Februar/ 2017: Vortrag am History Department der Western Carolina University mit dem Titel "The use of public history at home and its effects on the classroom"

 

März/ 2017: Vortrag an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich mit dem Titel "Herausforderungen der Politischen Bildung im 21. Jahrhundert"

 

April/ 2017: Keynote "Zum sexualisierten Verhältnis zwischen faschistischen Massen und

ihren Führern - Geschichtswissenschaftliche Erkundungen und geschichtsdidaktische Reflexionen" am Queer History Day 2017 in Wien

 

Mai/2017: Organisation der Tagung "Triangulation in History Education Research" und Vortrag "Triangulation in History Education – a Case Study on Task Complexity" an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig Programm Tagungsbericht

 

Mai/2017: Vortrag "Veränderungen im Geschichtslehrplan - Potenziale für das historische Lernen im Museum" in der Reihe "Museum morgen" ("Geschichte aktualisieren. Historisches lernen im Museum") der der Museumsakademie Joanneum Graz in Wien Link

 

Juni/ 2017: Vortrag "Was heißt historisches und politisches Lernen in der gymnasialen Oberstufe?" im Rahmen der Reihe "Didaktik am Donnerstag" an der Universität Wien

 

September/ 2017: Vortrag "'Man verdreht schon ein bisschen die Augen, wenn man es hört' Einstellungen von Geschichttslehrer/innen zu Kompetenzorinetierung oder worunter das historische lernen leidet" (gem. mit Roland Bernhard) auf der gde17/ Geschichtsdidaktik empirisch 2017 der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule der Nordwestschweiz in Basel

 

September/ 2017: Vortrag "Die Verwendung traditioneller und digitaler Medien im Geschichtsunterricht - empirische Befunde" (gem. mit Roland Bernhard) auf der XII. Zweijahrestagung ("Geschichtsunterricht im 21. Jahrhundert. Eine geschichtsdidaktische Standortbestimmung") der Konferenz für Geschichtsdidaktik an der HU Berlin Programm

 

September/2017: Vortrag "Scientific thinking and the use of textbooks in the history classroom" auf der Tagung von International Association for Research on Textbooks and Educational Media in Lissabon/ Universidade Lusófona (gemeinsam mit Roland Bernhard) Programm

 

September/ 2017: Podiumsbeitrag auf der Tagung "Professionsverständnis und Professionalisierung von Geschichtslehrer/-innen" der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreich und der PH Kärnten

 

November/2017: Orgaisationsteam und Vortrag "Mit Geschichtsschulbüchern historisch Denken lernen – Erkenntnisse aus dem CAOHT-Projekt" (gemeinsam mit R. Bernhard) auf der Tagung Kompetent machen für ein Leben in, mt und durch Geschichte" an der Universität Eichstätt-Ingoldstadt Tagungsseite

 

Novemeber/2017: Keynote "Geschichtswissenschaftliches Arbeiten mit bildlichen Quellen - eine allgemeine Annäherung" auf der Tagung "Fotoarchive – Bestände, Datenbereitstellung und Nutzungsbedingungen"/ Chronistenseminar am Landesarchiv Salzburg

 

2016

 

April/ 2016: Vortrag auf der Tagung des Tagung des Arbeitskreises "Geschichtsdidaktik theoretisch" der Konfernz für Geschichtsdidaktik an der FU Berlin mit dem Titel "Normative Aspekte in Schulgeschichtsbüchern anhand von Aufgabenstellungen" Programm

 

April/ 2016: Podiumsdiskutant auf dem Symposium "zwischenWelten" am Demokratiezentrum Aarau Programm

 

September/ 2016: Vortrag "Denkmalschändungen in Salzburg als Auslöser einer Debatte - Empirische Einsichten zum Umgang mit Nationalsozialismus und Erinnerungskultur an neuen Mittelschulen" auf der Tagung "Empirische Einsichten in der Politischen Bildung" des Zentrums für Politische Bildung an der PH Wien

 

September/ 2016: Organisation der Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik "Geschichte Denken lernen mit Schulbüchern" in Kooperation mit dem Bundeszentrum für Gesellschaftliches Lernen und der PH Salzburg Stefan Zweig Programm

 

Oktober/ 2016: Vortrag zur Systematik des Neuen Lehrplans für "Geschichte und Sozialkunde/ Politische Bildung" auf der Tagung des BMBF "Historisch-politisches Lernen am Beispiel Geschlechtergeschichte & Geschlechtergerechtigkeit", BMBF/ Wien

 

November/ 2016: Vortrag am Historischen Institut der Universität Bochum mit dem Titel "Wer lernt überhaupt historisch? - Überlegungen zu einem inklusiven Geschichtsunterricht" 

 

Dezember/ 2016: Vortrag "Historische Narrationen wagen - Mit Schüler/innen Vergangenheit re-konstruieren" auf der Tagung "Landesgeschichte in der Schule" des Historischen Seminars an der Universität Kiel. Bericht

 

Dezember/2016: Input zur Graduierung von historischen Denken und Lernen in inklusiven Settings im Forschungsworkshop „Einsatz digitaler Lernmedien im inklusiven Geschichtsunterricht" am Institut für Geschichte der Humboldt-Universität Berlin

2015

 

März/2015: Vortrag: "Aufgabenkonstruktion für mündliche Abschlussprüfungen im Fach 'Geschichte und Sozialkunde/ Politische Bildung' - Empirische Einsichten zur österreichischen Reife- und Diplomprüfung" auf der internationalen Tagung Aufgaben als Schlüssel zur Kompetenz der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule der Nordwestschweiz (gem. mit Ph. Mittnik) Programm

 

Mai/ 2015: Vortrag "Wo beginnt historisches Lernen? Die Herausforderungen der Inklusion für den Geschichtsunterricht" auf der Tagung "Inklusion im Geschichtsunterricht" des BUndeszentrums für Gesellschaftliches Lernen der Pädagogischen Hochschule Salzburg Programm

 

Juni/ 2015: Vortrag: "Gefühl und Diktatur. Zur Wahrnehmungsgeschichte der NS-Herrschaft am Beispiel Salzburg" auf der internationalen Konferenz des Niedersächsichschen Forschungskolleges "Nationalsozialistische Volksgemeinschaft?" in Kooperation mit der Universität Hannover in Hannover. Link zum Programm Bericht

 

September/ 2015: Vortrag: "Geschwätzige Worte – Anmerkungen zur sprachlichen Dimension der Geschichtswissenschaft" auf der Tagung "Geschichte(n) erzählen. Dimensionen der Sprache im historisch-politischen Lernen" der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreichs in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Steiermark und der Universität Graz Link zum Programm

 

Oktober/ 2015: Vortrag "The private use of public history and its effects on the classroom" auf der Tagung Public History International" der Pädagogischen Hochschule der FHNW Schweiz in Basel. Tagungsbericht

 

November/ 2015: Vortrag: "Vom Nutzen und Nachteil einer Ethik für die Historie" (Arbeitstitel) auf der Tagung "Und die Moral von der Geschicht’? Ethische Probleme historischer Arbeit" der AG Angewandte Geschichte/Public History im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V. an der Universität Potsdam. Bericht Link zum Programm

 

November/ 2015: Vortrag: "Glokale Spannungen zwischen den Zeilen? Zur Wahrnehmung eines Mehr-Ebenen-System in Schulgeschichtsbüchern" auf der Tagung "Zwischen Region, Nation und Europa. Deutsche Landesgeschichte in europäischer Perspektive"  der AG Landesgeschichte im deutschen Historikerverband an der Universität Tübingen Bericht Link zum Programm

2014

 

März/ 2014: Vortrag "Ein empirischer Zugang zum historischen denken von Schüler/innen - Spielfilme über die Vergangenheit als Beispiel" am Symposium "Historische Kompetenzen: Zum Potential inhaltsanalytischer Auswertungen qualitativer Daten zur Komplexitätsreduktion" auf der 2. Tagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF) 2014 Link

 

April/2014: Vortrag "Geschichtsunterricht für das 21. Jahrhundert - geschichtsdidaktische Erkundungen" im Rahmen des geschichtwissenschaftlichen Kolloquiums der Universität Innsbruck  

 

Mai/2014: Vortrag "Geschichtsdidaktik in Schule und Öffentlichkeit" auf dem Zukunftssymposium "Die historische Wissenschaften in 20 Jahren" an der Universität Graz.

 

Mai/ 2014: Organisationsleitung der Tagung "Nutzung digitaler Medien in der schulischen politischen Bildung" an der Pädagogischen Hochschule Salzburg; Vortrag "Nutung digitaler Medien in der politischen Bildung"


Juni/ 2014: Organisationsteam der Tagung "Empirische Schulbuchforschung in Österreich" an der Pädagogischen Hochschule Wien in Kooperation zwischen der PH Wien und der PH Salzburg; Vortrag "Welt- und globalgeschichtliche Aspekte in österreichischen Schulgeschichtsbüchern"

 

September/2014: Vortrag "History unchained?! Geschichtskulturelle Produkte zum Phänomen der Sklaverei als Teil eines globalgeschichtlichen Lernens" auf der Tagung "Die Sklaverei als Thema eines global orientierten Geschichtsunterrichts - ein zentraler Beitrag zur Bildung eines globalen Geschichtsbewusstseins?!" an der Universität Rostock

 

September/ 2014: Vortrag "Zum Stand der Politischen Bildung in der österreichischen Volksschule" auf der Tagung "Politische Bildung in der Primarstufe" an der Pädagogischen Hochschule Wien

 

September/ 2014: Vortrag "Historische Ausstellungen als Darstellungen hinterfragen" auf dem internationalen Symposium der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreichs "Lernen im Museum. Aktuelle Diskurse und Modelle in der Geschichtsdidaktik"

 

Oktober/ 2014: Vortrag "Zur geschichtskulturellen Verarbeitung des 'Ersten Weltkriegs' 2014 in Österreich" auf der Tagung "Auf dem Weg zu einer transnationalen Erinnerungskultur? Konvergenzen, Interferenzen und Differenzen der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg im Jubiläumsjahr 2014" an der Universität Potsdam

 

Oktober/ 2014: Vortrag "1989 – ein unscheinbares Phänomen des österreichischen Geschichtsunterrichtes" auf der Tagung "Österreich und die Revolutionen von 1989" des Institutes für Österreichkunde in St. Pölten

 

Oktober/ 2014: Vortrag "Inklusiver Geschichtsunterricht zwischen fachspezifischen und sonderpädagogischen Anforderungen" auf der Tagung "Wie kommt das Subjekt ins Fach? Inklusion und Fachunterricht" des Bundeszentrums für inklusive Bildung & Sonderpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich (gem. mit O. Musenberg)

 

November/2014: Vortrag "Historisches Wissen und Histirsches Lernen" an der Universität Köln/ Historisches Institut.

 

November/ 2014: Vortrag "Intersektionalität – ein Weg für den geschlechtersensiblen Geschichtsunterricht?" auf der Tagung "Gender in Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht" der Universität Erlangen-Nürnberg

 

Dezember/ 2014: Organisationsteam der Tagung "Geschichtsmythen in Europa - Chancen und Herausforderungen im Geschichtsunterricht" am Georg-Eckert-Institut/ Braunschweig in Kooperation mit R. Bernhard und F. Hinz und Vortrag "Führermythos. Hitler in deutschsprachigen Schulbuchtraditionen" Link

2013

 

März/ 2013: Vortrag "Zur Konstruktion von Prüfungsaufgaben als Voraussetzung für die Leistungsbeurteilung bei der Neuen Reife- und Diplomprüfung - das Beispiel 'Geschichte'" auf der Tagung der Österreichische Gesellschaft für Forschung und Entwicklung im Bildungswesen (Universität Salzburg) Tagungsseite 

 

März/ 2013: Kommentare von Christoph Kühberger auf der Tagung #gld13 "Geschichte Lernen digital" der Konferenz für Geschichtsdidaktik, Körber Stiftung und L.I.S.A. (Bayrische Staatsbibliothek/ München) Tag 1 Tag 2

 

Mai/ 2012: Vortrag "'Historischer Spielfilm' als Rekonstruktion der Vergangenheit" auf der Tagung "Lernen in Raum und Zeit. Weiterentwicklung des geografisch-geschichtlichen Unterrichtes vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe" der Pädagogischen Hochschule Bern

 

Mai/ 2013: Organisation und Tagungsleitung der internationalen Tagung "Nutzung digitaler Medien im Geschichtsunterricht" der PH Salzburg; Vortrag mit dem Titel "Historisches Lernen mit digitalen Medien – (un)günstige Didaktisierungen" Tagungsseite

 

Mai/ 2013: Vortrag mit dem Titel "Wie Kinder Geschichte Denken - Erkenntnisse der theoretischen und empirischen Geschichtsdidaktik" an der Pädagogischen Hochschule Salzburg

 

Juni/ 2013: Vortrag "Verkaufte Vergangenheit – Zur Nutzung von Geschichte mit wirtschaftlicher Absicht" an der Universität Kiel

 

Juni/2013: Vortrag "Spielfilme als Darstellungen der Vergangenheit - was Schüler/innen davon wahrnehmen" am Institut für Didaktik der Geschichte/ Universität Münster Link

 

September/ 2013: Vortrag "Intertextual und multimodal narrations" im Panel "Broadened Perspectives as a Result of Visual Turn in Textbook Analysis"/ International Summer School for Young Scholars. "Actors, Discourses, Practices. New Perspectives from the Social Sciences and Cultural Studies for Research on Textbooks and Other Educational Media"/ Georg-Eckert Instituit für Internationale Schulbuchforschung (Braunschweig) 

 

September/ 2013: Workshop "Vom Schreiben über den Kriegsausbruch" auf der Tagung der Gesellschaft für Geschichtsdidaktik Österreichs ("Vom Kriegsnarrativ zur Friedenspädagogik") an der Universität Innsbruck (gemeinsam mit W. Buchberger)  

 

Oktober/ 2013: Impulsstatement zu den Maßnahmen der Verankerung der Politischen Bildung in den Lehramtsstudien auf der Konferenz "Politische Bildung im Rahmen der PädagogInnenbildung Neu" der IGPB, ÖGD und ÖGPW im Bundesunterrichtsministerium

 

2012

 

Jänner/ 2012: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Europa als Auftrag" (Universiät Köln) mit dem Titel: "Europa historisch und politisch denken - geschichtsdidaktische Erkundungen"

 

April/ 2012: Vortrag auf dem Expertenworkshop zum Projekt „Entwicklung und Validierung eines Tests historischer Kompetenzen zum Einsatz in Large-Scale-Assessments“ an der Katholischen Universität Eichstätt mit dem Titel „Geschichte denken. Qualitative Zugänge zum historischen Denken von Schüler/innen im Umgang mit Spielfilmen über die Vergangenheit“

 

Mai/ 2012: Vortrag auf der Tagung "Archäologie, Schule und Museum im Spannungsverhältnis kultureller Bildung" (Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte in Kooperation mit dem Landesamt für Archäologie Sachsen und dem Verband der Landesarchäologen in der Bundesrepublik Deutschland/ Dresden) mit dem Titel "Archäologie im kompetenzorientierten Geschichtsunterricht" Bericht zur Tagung

 

Juni/2012: Eröffnungsvortrag auf der Tagung der Museumsakademie Joanneum "The Learning Museum - Learning in Museums: Das Museum als Ort der Bildung un des Lernens" mit dem Titel "Lernen im Museum - eine geschichtsdidaktische Perspektive" Link

 

August/ 2012: Eröffnungsvortrag "Geschichte lernen - Perspektiven für das beginnende 21. Jahrhundert" auf der Festveranstaltung und dem DeineGeschichte-SpeedLab anlässlich der Preisverleihung "Ideen für die Bundesrepublik" Link Videostream

 

September/2012: Vortrag "Globalgeschichte unterrichten" auf der Tagung "Globalgeschichte - Perspektiven für Geschichtsdidaktik und Geschichtsunterricht" der Österreichischen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik (Universität Salzburg)

 

Oktober/ 2012: Vortrag "Globalgeschichte als Zeitgeschichte - geschichtsdidaktische Anmerkungen" am österreichischen Zeitgeschichtetag 2012 (Universität Linz)  Link

 

November/2012: Vortrag "1989 im Geschichtsunterricht - eine österreichische Perspektive" auf der Tagung "Grenzöffnung - Grenzen im Kopf - Grenzüberwindung" der Dr. Wilfried-Haslauer-Bibliothek Salzburg Link zum Projekthintergrund Tagungsbericht

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag "Geschichte lernen - Perspektiven für das beginnende 21. Jahrhundert"/ Berlin (August 2012)

2011

 

Februar/ 2011: Vortrag am Department für Politische Bildung/ Universität Wien mit dem Titel "Politische Bildung in Österreich"

 

März/ 2011: Vortrag auf der 2. Tagung der Interessensgesellschaft für Politische Bildung (Steyr) mit dem Titel "Umsetzung der Kompetenzorientierung im Unterricht"

 

April /2011: Vortrag auf der Historikertagung des Instituts für Österreichkunde in St. Pölten ("Innovationen. Innovationen begleiten die Geschichte der Menschheit") mit dem Titel "Neue Medien - Innovationsträger für den Geschichtsunterricht?"

 

Mai/2011: Vortrag auf der Tagung "Holocaust und Nationalsozialismus in der Volksschule?" der Pädagogischen Hochschule Salzburg mit dem Titel "Zeitzeugeninterviews digital - Zur Veränderung er geschichtsdidaktischen Zugänge"

 

Juni/2011: Vortrag an der Universität Triest (Università degli Studi di Trieste/ Facoltà di Scienze della Formazione) mit dem Titel "Insegnare storia nella scuola primaria - una prospettiva nella didattica della storia" Link

 

Juli/ 2011: Vortrag an der Universität Regensburg/ Institut für Geschichte mit dem Titel "'Geschichte Denken' Annäherungen an eine geschichtsdidaktische Diagnostik am Beispiel 'Film'"

 

September/2011: Vortrag auf der Tagung der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik und dem Zentrum "Politische Bildung und Geschichtsdidaktik" der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz (Basel/ Schweiz) mit dem Titel: "Gibt es 'historisches Grundwissen' im 21. Jahrhundert?"

 

September/ 2011: Vortrag auf der Tagung "Kompetenzorientierter Geschichtsunterricht - Modell, Praxis, Perspektiven" der Österreichischen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik an der Universität Graz mit dem Titel "Kompetenzmodelle für den Geschichtsunterricht - ein Vergleich von theoretischen Grundlagen" 

 

Oktober/ 2011: Vortrag auf der Tagung "Museumsanalyse im deutschsprachigen Raum" an der Akademie der Wissenschaften/ Wien mit dem Titel: "'Die Kelten ausstellen' - Geschichtsdidaktische Museumsanalyse" Link

 

November/ 2011: Vortrag auf der Tagung des Forum Forschung der Pädagogischen Hochschulen Österreichs an der Akademie der Wissenschaften /Wien mit dem Titel "'Geschichte denken' Fachdidaktische Diagnostik in Geschichte und Sozialkunde/ Politische Bildung"

 

Dezember/ 2011: Kommentar auf dem Studienseminar des Istituto Storico Italo-germanico/ Trento "Il peso della storia nella gestione del consenso politico. Il passaggio del secondo dopoguerra (1945-55)"  Link

2010

 

Februar/ 2010: Vortrag an der Universität Hildesheim mit dem Titel „Außereuropäische Geschichte im 21. Jahrhundert. Geschichtsdidaktische Zugänge."

 

Februar/ 2010: Vortrag auf den Schweizer Geschichtstagen 2010 mit dem Titel „Der Beitrag der historischen Orientierungskompetenz zur politischen Bildung"

 

Februar/ 2010: Kurzvortrag auf der Tagung "Professionalisierung der politischen Bildung"/ Wien (Jahrestagung der IGPB) mit dem Titel: "Status quo und Impulse für die Weiterentwicklung der Politischen Bildung in Österreich" Link zum Audio


März/ 2010: Vortrag im Kolloquium des Georg-Eckert-Institutes für Internationale Schulbuchforschung/ Braunschweig mit dem Titel „Multimodale Narration in Geschichtsschulbüchern"

 

März/ 2010: Vortrag am 22. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (Mainz) mit dem Titel "Schulbücher in Demokratien und die Darstellung der EU"

 

April/ 2010: Öffentlicher Vortrag an der Universität Hildesheim mit dem Titel "Staatliche Festkultur in Europa zwischen den Weltkriegen. Eine vergleichende Perspektive" Link

 

Mai/ 2010: Vortrag am  österreichischen Zeitgeschichtstag 2010 mit dem Titel „Die EU in  Schulgeschichtsbüchern – drei Länder im Vergleich“

 

Oktober/ 2010: Vortrag auf der Gründungstagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik (Universität Wien) mit dem Titel „Die geschichtsdidaktische Lehre und Forschung zwischen Universität und Pädagogischer Hochschule“

 

Oktober/ 2010: Vortrag an der Universität Jena/ Historisches Institut mit dem Titel: „Schulgeschichtsbücher im Zeitalter der Kompetenzorientierung. Geschichtsdidaktische Vermessungen.“

 

Oktober/ 2010: Vortrag im Rahmen des Projekts des Stadtarchiv Salzburges zur Geschichte des Nationalsozialismus in der Stadt Salzburg mit dem Titel: "Die gefühlte Stadt. Feste, Erlebnisse , Inszenierungen" Link Link

 

Oktober/2010: Vortrag auf der geschichtsdidaktischen Arbeitstagung der Universität Hamburg mit dem Titel "Kompetenzorientierte Aufgabenkultur im Geschichtsunterricht"

 

 

Pressefoto der Stadt Salzburg zum Vortrag "Die gefühlte Stadt. Feste, Erlebnisse, Inszenierungen" am 14. Oktober 2010

2009

 

Jänner/ 2009: Vortrag am Symposium „Der Reichskunstwart. Staatliche Kulturpolitik in der Weimarer Republik"/ Institut für Kunstgeschichte der FU Berlin (Vortragstitel: „Aspekte staatlicher Festkultur zwischen Demokratie und Diktatur - eine europäische Perspektive")

 

März/ 2009: Vortrag auf der Tagung „Italy, Austria and the Federal Republik of Germany in Europa" an der Universität Hildesheim mit dem Titel: „Offizielle Erinnerungen. Zur Darstellung des Faschismus und Nationalsozialismus in aktuellen Schulgeschichtsbüchern in Italien, Österreich und Deutschland"

 

April/ 2009: Vortrag in Aarau (Schweiz) zur Eröffnung des „Zentrum für Demokratie" mit dem Titel „‘tu felix materia nube‘ - Zur Zusammenlegung und Kompetenzorientierung der Politischen Bildung mit dem Fach Geschichte in Österreich"  Abstract

 

Oktober/ 2009: Vortrag auf der internationalen Tagung „Im Korsett der Tugend - Moral und Geschlecht im kulturhistorischen Kontext" an der Universität Greifswald mit dem Titel „Geschlechtergeschichte zwischen Tugend und Verrat an der Wissenschaft"

Tagungsbericht

 

Oktober/ 2009: Konferenz des Bundesunterrichtsministeriums und des Bundeskanzleramtes „Europabildung 2010" in Linz mit dem Titel „Europabildung? Politisches Denken und Handeln im Unterricht anbahnen"

Dezember/ 2009: Vortrag auf der Tagung „Fest im Vergleich" an der Universität Jena mit dem Titel „Fest des Nationalsozialismus und Feste des Faschismus"

 

2008

 

Jänner/2008: Vortrag an der Universität Hildesheim/ Institut für Geschichte mit dem Titel: „Herausforderungen, Aufgaben und Ziele einer vergleichenden europäischen Kulturgeschichte"

 

April/ 2008: Panelvorsitz auf der Tagung an der Universität Eichstätt mit dem Titel „Historische Kompetenzen diagnostizieren und fördern. Theorien der Geschichte, der Bildung, des Lernens als Horizont für Lehrerkompetenzen (Panel: „Dimensionierung weiterer Kompetenzbereiche für Lehrerkompetenzen")

 

Mai/ 2008: Organisationsteam für die Tagung „Jugend und Partizipation" des Bodenseekreises (Teil der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik) sowie Vortrag „Grundlagen der Politischen Bildung in der Sek. I"

 

Mai/ 2008: Vortrag an der Universität Trier/ Institut für Geschichte und Institut
für Politikwissenschaft mit dem Titel „Kann man politische Partizipation lernen? Möglichkeiten und Grenzen einer historisch-politischen Bildung."

 

Mai/ 2008: Vortrag am Österreichischen Zeitgeschichtetag (Universität Innsbruck/ Institut für Geschichte) im Panel: „Medienrevolution im 20. Jahrhundert: Chance oder Gefahr für das historische Lernen?" mit dem Titel: „Diagnose als Herausforderung im Geschichtsunterricht. De-Konstruktionskompetenz in der Schulpraxis"

 

Juni/ 2008: Vortrag an der Universität Wien/ Institut für Geschichte „Politische Bildung kompetenzorientiert unterrichten"

 

Juli/ 2008: Panelorganisation und Vortrag am Zweiten Europäischen Kongress für Welt- und Globalgeschichte im Panel „Die Welt denken - Zugänge zur Global- und Weltgeschichte" mit dem Vortrag: „Die Welt denken - Zugänge für den Geschichtsunterricht"

 

Juli/ 2008: Vortrag an der Humboldt-Universität Berlin/ Institut für Geschichtswissenschaften mit dem Titel: „Diagnose im Geschichtsunterricht"

 

September/ 2008: Vortrag auf der Tagung der Internationalen Gesellschaft für Geschichtsdidaktik an der Politischen Akademie Tutzing mit dem Titel „Vom Erfinden der Geschichte - Vergleichende Methoden in der Schulgeschichtsbuchforschung"

 

September/ 2008: Vortrag auf der Tagung „Das Bild im Schulbuch" der Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung mit dem Titel „Multimodulare Narrationen. Bild-Text-Kommunikation in Schulgeschichtsbüchern". Tagungsbericht

 

Oktober/ 2008: Vortrag auf der Tagung „Geschichtsunterricht in Europa. Nationalgeschichtliche und interkulturell-transnationale Ausrichtung? - Chancen einer Kompetenz-Orientierung" mit dem Titel: „Globalgeschichtliche - Durchbrechen von Denkgewohnheiten" (Panel: Kompetenzorientierter Geschichtsunterricht vor der Herausforderung des nationalen und/oder interkulturellen Denkens)

 

Oktober/ 2008: Leitung des Kolloquiums „Die Dekade der Gewalt im Schulunterricht in Europa"/ Internationales Forum 2008 der Geschichtswerkstatt Europa
(Universität Leipzig/ Zentrum für Höhere Studien) (gem. mit Eckhardt Fuchs)

 

Oktober/ 2008: Leitung des Kolloquiums „Die Dekade der Gewalt in europäischen Schulbüchern" "/ Internationales Forum 2008 der Geschichtswerkstatt Europa (Universität Leipzig/ Zentrum für Höhere Studien) (gem. mit Augusta Dimou)

 

November/ 2008: Vortrag gemeinsam mit R. Krammer Tagung des Bundesunterrichtsministeriums/ Wien „Was kann und soll Politische Bildung an Pädagogischen Hochschulen leisten?" mit dem Titel „Österreichisches Kompetenzmodell für Politische Bildung - Struktur und Potentiale"

 

November/ 2008: Vortrag am Fachbereich für Geschichte der Universität Salzburg mit dem Titel: „Männergeschichte als Herausforderung der Geschichtswissenschaft"

 

2007

 

März/ 2007: Vortrag auf der Frühjahrstagung der Humanistischen Akademie Bayern mit dem Titel: „Voices of the poor" hören - Mögliche geschichtswissenschaftliche Beiträge zur lösungsorientierten Armutsforschung.

 

Oktober/ 2007: Vortrag am Kongress der German Studies Association (S. Diego, Ca./ USA (Panel: „How to teach the Holocaust?"/ Titel: „Menschen aus der Konserve? Moralisches und historisches Lernen mit Zeitzeugeninterviews"

Oktober/ 2007: Vortrag auf der „eLeraning Didaktik Fachtagung" der Pädagogischen Hochschule Wien mit dem Titel: „eLearning und Politische Bildung"

 

Oktober/ 2007: Vortrag am Workshop „Lieschen Müller wird politisch" des Institutes für Zeitgeschichte (München) (Vortragstitel: Politische Feierlichkeiten und weibliche Partizipation im Nationalsozialismus) Tagungsbericht

 

2006

 

Jänner/ 2006: Organisationsteam für eine Tagung am Alfried Krupp-Kolleg Greifswald (Wahre Geschichte - Geschichte als Ware) zusammen mit Ch. Lübcke und Th. Terberger. (Vortragstitel: Zur Verantwortung der GeschichtslehrerInnen am Beginn des 21.Jahrhunderts) - Tagungsbericht

 

Juni/ 2006: Vortrag auf der Tagung „Scheitern, Geschlechterordnung und kritische Potentiale des Bildes" am Institut für Kunstgeschichte/ Universität Tübingen/ Leitung: Prof.in Lange (Vortragstitel: „Siegerbilder" - Gemalte Besatzungssoldaten in der Lagerliteratur internierter Nationalsozialisten)

 

Juli/ 2006: Vortrag am Arbeitstreffen des Arbeitskreises der Konferenz für Geschichtsdidaktik („Welt- und Globalgeschichte - Perspektiven im Geschichtsunterricht")/ Universität Nürnberg mit den Titel „Neue Weltgeschichte im österreichischen Geschichtsunterricht - Ein Forschungsbericht"

 

Oktober/ 2006: Vortrag auf der Tagung der Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung e. V. (Schulmuseum Ichenhausen) mit dem Titel: „Neue Weltgeschichte als Auslöser einer alten geschichtsdidaktischen Debatte? Fallstricke und Steigbügel der Elementarisierung".

 

2005

 

April/ 2005: Vortrag am Institut für Erziehungswissenschaften/ Universität Salzburg (Vortragstitel: Globales Lernen und politisch-historische Lernen).

 

Juni/ 2005: Vortrag auf der Tagung „Die europäische Dimension von Geschichtspolitik" in Hamburg/ Arbeitskreis „Politik und Geschichte" in der DVPW (Vortragstitel: Invented Europa? - Zur Instrumentalisierung der Geschichte) Tagungsbericht

 

September/ 2005: Vortrag am „1. Europäischen Kongress für Welt- und Globalgeschichte" an der Universität Leipzig/ European Network in Universal and Global History (Vortragstitel: New Global History. Chancen und Möglichkeiten)

 

2004

 

Februar/ 2004: Organisation und Leitung des Workshops: „Geisteswissenschaft und Gerechtigkeit" am Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie („Gerechtigkeit: Auf der Suche nach einem Gleichgewicht")/ Universität Salzburg

 

Februar/ 2004: Vortrag am Department of Modern Languages/ University of Bangor/ Wales: „Neuorientierung und historische Erinnerung"

 

Juni/ 2004: Vortrag auf der Tagung „Option für die Armen und die Wissenschaften" am Fachbereich für Philosophie/ Universität Salzburg („Geschichtswissenschaft als eine „option for the poor"? Zwischen Perspektivenwechsel und lösungsorientierter Armutsforschung")

 

November/ 2004: Vortrag auf der Konferenz „Jüdische Gedächtnisorte - Austausch und Interaktion" an der Karl-Franzens-Universität Graz/ Centrum für Jüdische Studien (Vortragstitel: Ethik und Erinnerung - Über dem Umgang mit jüdischer Vergangenheit)

 

2003

 

Mai/ 2003: Vortrag am Symposium der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften „Blender, Täuscher, Scharlatane Betrug in den Wissenschaften" (Vortragstitel: „Gezielter Betrug oder regimegetreue Anpassung? Historische Forschung unter dem Nationalsozialismus. Anmerkungen zu Ideologie und Verantwortung der Geschichtswissenschaft")

 

September/ 2003: Vortrag auf der Konferenz „New approaches to the study of poverty and poor relief from traditional charity to the modern welfare state. A comparative view on Britain, Germany and Ireland in the 19th and 20th centuries" veranstaltet von der Universität Trier und Oxford Brooks University (Vortragstitel: "Facing a ‘Culture of Poverty' in Modern History. A Plea for a New Cultural History in Poverty Research")

 

Oktober/ 2003: Vortrag am 6. Österreichischen Zeitgeschichtetag an der Universität Salzburg „Kultur - Kommunikation - Macht" (Vortragstitel: „Zur Verantwortung der HistorikerInnen")

 

Oktober/ 2003: Vortrag am Institut für Geschichte/ Universität Salzburg: „Ethik der Geschichtswissenschaft"

 

Dezember/ 2003: Vortrag am Konferenz "Rausch und Diktatur II" an der
Humboldt-Universität Berlin/ Institut für die Geschichtswissenschaft (Vortragstitel: „Emotionaler Rausch - Mechanismen der Gefühlsmobilisierung auf faschistischen und nationalsozialistischen Festen")

 

2002

 

Dezember/ 2002: Vortrag auf der Konferenz "Rausch und Diktatur" an der Humboldt-Universität Berlin/ Institut für die Geschichtswissenschaft (Vortragstitel: „Sexualisierter Rausch? Masse und Geschlecht im italienischen Faschismus und deutschen Nationalsozialismus") Tagungsbericht